Südwestdeutsche Meisterschaften U18 und U21 – zehn Medaillen für HTG Judoka

Titel für Isabella Knaus, Jonna Spiess, Moritz Günther und Malte Schrader

Elz: Bei den diesjährigen Südwestdeutschen Meisterschaften konnten sich gleich sechs HTG-Judoka für deutsche Meisterschaften U18 in Leipzig qualifizieren. Weitere 4 Judoka holten Sich ein Ticket für die DEM der U21 in Frankfurt (Oder)

Ein besonderer Glückwunsch geht hier an die drei Titelgewinner der U18 Isabella Knaus (-44kg), Moritz Günther (-90kg) und Malte Schrader (-50kg), die ihre Gewichtsklassen dominierten und deutlich gewinnen konnten: Sie gewannen alle ihre Kämpfe vorzeitig mit Ippon. Jonna Spiess konnte in der Gewichtsklase -57Kg auch alle kämpfe vorzeitig gewinnen.

Weitere Medaillen in der U18 konnten sich Egor Kozynchenko (Silber über 90kg) erkämpfen, jeweils Bronze ging an Bilal Baymuradov (-60kg) und Yunus Sen (-73kg).

In der U21 holte sich Moritz Günther (-90kg) noch eine weitere Silbermedaille. Lukas Schreder (-81 Kg) und Ron Schwarzer (-66 Kg) holten sich jeweils die Bronzemedaille.

Die HTG startete an diesem Wochenende bei der U18 mit insgesamt 14 Judoka und in der U21 mit weiteren 6 Judoka. Alle Judoka zeigten sich teils nach langer Wettkampfpause „gierig“ und mit einer sehr guten kämpferischen Einstellung. Doch leider reichte es am Ende nicht für alle auf einem Platz auf dem Podest. An diesem Tag lag Freud und Leid eng beieinander: Mit teils sehr knappen Niederlagen in den Kämpfen um Bronze (somit Platz 5) mussten sich unsere Judoka Tristan Martin (-60kg), Jordan Bär (-66kg) und Lukas Schreder (-81kg) geschlagen geben und konnten leider ihr gestecktes Ziel „ein Ticket für DEM“ nicht lösen.

Nochmals herzlichen Glückwunsch zur Medaille und zur Qualifikation für die DEM U18 in Leipzig und U21 in Frankfurt (Oder).

MS/MR

Zurück