Weißer Turm-Pokal abgesagt!

Liebe Judoka, liebe Judofamilien, liebe Helfer,

trotz weiterer „Corona-Öffnungen“ des Sportbetriebs hat sich der Vorstand der HTG Judoabteilung bereits vor einigen Tagen dazu entschlossen, den für den 12./13. September 2020 terminierten „Weißen Turm Pokal“ in Bad Homburg absagen. Damit ist auch die geplante Ausrichtung des Landesentscheids HJP der U15 hinfällig.

Die Absage ist uns nicht leichtgefallen und wir haben lange damit gezögert. Vor dem Hintergrund der anhaltenden COVID19-Epedemie und aller mittelfristigen Unsicherheiten und Unabwägbarkeiten für den Judosport haben wir in Abstimmung mit dem Präsidium der HTG diese Absageentscheidung gemeinsam getroffen. Die HJV Jugendleitung sowie der HJV Kampfrichterreferent sind bereits informiert und konnten unserer Entscheidung absolut nachvollziehen.

Auch wenn wöchentlich neue „Öffnungen“ von Seiten der Regierungen / Behörden erlaubt werden, ist ungewiss, wie sich die Situation im September darstellt. Der Wettkampfbetrieb ist bis Ende August eingestellt und niemand weiß, ob diese Frist nicht verlängert wird. Eine zuverlässige Planung und Durchführung des WTP ist uns daher nicht möglich, zumal diese auch mit hohen Investitionsgeldern im Vorfeld von uns als Ausrichter verbunden sind (Pokale, Medaillen, Urkunden, sonstige Einkäufe etc.). Was machen wir, wenn alles vorbereitet ist, und in der 1. Septemberwoche ein neuer „Lockdown“ kommt? Niemand weiß, welche - eventuell für uns nicht umsetzbaren - Hygieneregeln / Auflagen für den Sport im September gelten werden. Vor diesem Hintergrund hat uns auch das HTG Präsidium um eine Absage der Veranstaltung gebeten.

Im Namen des Judovorstands hoffe ich auf euer Verständnis für unsere Entscheidung und verbleibe mit besten Grüßen,

Andreas Frost
1. Vorsitzender Judo

Zurück